Die Anfänge unserer Gemeinde gehen ins Jahr 1998 zurück. Damals begannen 5 Jungs sich regelmäßig im Rahmen eines Hauskreises zu treffen. Wir waren damals 14 Jahre alt und fühlten ein Brennen im Herzen und ein Bedürfnis diesen Gott näher kennen zu lernen. Nach nur kurzer Zeit wollten immer mehr Jugendliche unserer Generation bei unseren Treffen dabei sein, sodass wir schnell mit 10-15 Leuten in einem liebevoll mit Gottes Botschaften verzierten Kellerraum, gemeinsam Gott Lobpreis brachten und über die Worte der Bibel nachdachten.

In dieser Zeit erfuhr auch die Jesusfreaks Bewegung in Deutschland ein anhaltendes Wachstum. Sie wollten schrill, laut und anders sein und dabei aber eine Liebesbeziehung mit Jesus leben. Genau das, was auch in unseren Herzen war. Nach kurzen Kontakten zu dieser Bewegung waren wir nun ein Teil davon. In den darauf folgenden Jahren besuchten immer mehr Jugendliche unserer „Abhängabende“ und wir wechselten fast jährlich die Räume unserer Zusammenkunft. In Spitzenzeiten waren wir 50 Leute im Alter zwischen 12 und 20 Jahren.

Im Jahr 2009 haben wir unser 10-jähriges Bestehen gefeiert. Diese Zeit war nicht einfach für die Gemeinde. Viele Leute haben die Gruppe verlassen. Die einen zum Studium, die anderen aus persönlichen Gründen. Die Gruppe schrumpfte auf 10 Personen. 2009 lernten wir auch unseren heutigen Mentor und Freund Eskil aus Norwegen kennen. Wir haben eine sehr freundschaftliche Beziehung. Er hat uns in dieser Zeit geholfen, den vertrauenden und positiven Blick auf die Werke und Gaben, die Gott uns geschenkt hat, nicht aus den Augen zu verlieren. Aus dieser Beziehung und dem gemeinsamen Ziel, anderen Gemeinden zu helfen, ist das Timothy Project entstanden. „Das Timothy Project ist ein Team von Menschen, die sich dazu verpflichtet haben, Gemeinden zu unterstützen. Sie Wollen dabei helfen, dynamische lokale Gemeinden zu werden; die den Missionsbefehl erfüllen. “ (Quelle www.timothyproject.de)

Mittlerweile haben wir Räume im Nachbarort Ehrenfriedersdorf bezogen. Unserer Gemeinde besteht nun aus 70 Person der Altersgruppe 0 – 60. Wir merken Woche für Woche, wie Gott uns bei der Gemeindearbeit unterstützt und wie er uns stets neue Aufgaben und Wünsche ins Herz legt. Ein Highlight im Jahr ist das „Holy Starfire“. Ein Abend mit tiefen Lobpreis, einem DJ und jede Menge guten Gesprächen. Im letzten Jahr wurde dieses Event von 500 Personen unterschiedlichem Alter besucht.

In diesem Jahr versuchen wir gemeinsam mit Timothy Project Leitern aus der Region zu Schulen gesunde und wachsende Gruppen und Gemeinden aufzubauen. Wir sind voller Dankbarkeit, das wir mit dem Leitertraining in Leben von ca 30 Teilnehmern sprechen dürfen.

Wir vertrauen Gott, dass er auch die kommende Zeit fest an unserer Seite steht, unsere Wege und Blicke lenkt und mehr von seinen Gaben in uns zum Vorschein bringt.

Wir danken unserem Gott für seine Liebe an Uns.